Rückenwind für Bewaffnung Hisbollahs

Mittwoch, 11. Oktober 2006 |  IH Redaktion
Die Hisbollah erhielt Unterstützung vom libanesischen Parlamentsvorsitzenden Nabia Beri (Amal-Partei), die ein Widerspruch zu den Versprechen des Verteidigungsminsters des Landes ist: Die Hisbollah kann weiter Waffen tragen und im Süden fungieren. „Wenn Israel die Shaba-Farms nicht verläßt, werden wir sie heraus treiben“, sagte Beri zudem zur englischen Zeitung ‘Guardian’. Demgegenüber hat der Verteidigungsminister Elias Murr sich auf einer Pressekonferenz geäußert, dass sie die Entwaffnung der Hisbollah-Kämpfer schon laut UN-Resolution 1701 begonnen habe.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.